Impressum

Dienstag, 18. Oktober 2016

Deynique Cosmetics Skin Primer & Perfect Glow Fluid Foundation

Hallo meine Lieben,

Ich habe vor einigen Tagen den Deynique Cosmetics Skin Primer und die Perfect Glow Fluid Foundation zugeschickt bekommen und möchte heute meine Eindrücke mit euch teilen.

Vielen lieben Dank an den BloggerClub für das Testpaket!

Das verspricht die Foundation:

"Seidig wie eine zweite Haut

Microfeine Farbpigmente und Seidenproteine fixieren das Produkt und machen die Haut samtig weich.

- die leichte und cremige Textur passt sich jedem Hauttyp perfekt an
- deckt Unebenheiten und Rötungen ausreichend ab, ohne dabei maskenhaft zu wirken
- für ein strahlendes und makelloses Hautbild
- auch bei sensibler und irritierter Haut" (Quelle BloggerClub)

Das verspricht der Primer:

"Der Problemlöser - perfekte Basis für das Make-up

Die biologische Pre Make-Up Base ist der Problemlöser für jede Haut und bietet eine perfekte Basis für das SLA Make-up.

Der Farbton 'weiß'

verdeckt leichte Grauschleier auf einer fahl wirkenden Haut
hellt dunkel und schattig wirkende Haut auf
leichte, ultra-komfortable Textur
gibt der Haut Feuchtigkeit und Schutz
macht die Haut samtig weich
bringt den Teint zum Strahlen
Die nährenden, rekurrierenden und korrigierenden Eigenschaften der aktiven pflanzlichen
Wirkstoffe entspannen und glätten die Haut und lassen sie erstrahlen.

Sie strotzt vor Vitalität und wird so zu einer wunderbaren Leinwand für das nachfolgende Make-up." (Quelle BloggerClub)


Die Foundation ist mir ehrlich gesagt viel viel zu dunkel, aber gerade weil sie so dunkel ist und eine unheimlich flüssige Konsistenz hat, eignet sie sich perfekt zum Mischen mit anderen Foundations. Dadurch kann ich endlich meine Winterfoundations, die mir im Sommer viel zu hell sind, auch verwenden und einfach etwas dunkler mischen. Das Ergebnis gefällt mir wirklich sehr gut. Ohne Primer hält die Foundation ansonsten locker den Arbeitstag durch, allerdings fange ich zwischendrin sehr sehr stark an zu glänzen und ich musste mich abpudern. Die Foundation ist sehr leicht auf der Haut (ich habe sie auch mal einen Tag solo getestet, wo ich nicht rausgegangen bin, sah zwar etwas merkwürdig aus, aber ich will ja auch etwas zu ihr alleine sagen) und hat eine leichte Deckkraft, zaubert aber ein ebenmäßigen Teint. Sie kriecht um die Nase herum aber leider trotzdem in trockene Hautstellen, aber welche Foundation ohne Primer tut das nicht?

Insgesamt bin ich mit der Foundation an sich sehr zufrieden. Das Packaging selbst finde ich edel, allerdings vermisse ich einen Deckel, denn man muss sonst hinterher die Foundation komplett saubermachen, bevor man sie wieder wegpackt. 


Der Primer hat eine sehr feste Konsistenz, verschmilz aber sehr leicht und buttrig auf der Haut. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und sieht direkt frischer aus. Ich mag das Gefühl wirklich unheimlich gerne. Alle Foundations, die ich seitdem aufgetragen habe, sahen noch ebenmäßiger aus und haben sich viel besser und schneller einarbeiten lassen. Auch die Haltbarkeit wurde um mindestens 2 Stunden angehoben und sie haben sich alle nicht mehr an der Nase in die trockenen Hautstellen abgesetzt. 

Auch hier habe ich zu bemängeln, dass es keinen Deckel gibt. Aber ansonsten mag ich den Glasflakon sehr gerne. 

Mein absoluter Favorit ist der Primer, den kann ich euch absolut ans Herz legen. Ob man die Foundation unbedingt braucht ist so eine Sache. Ich denke man findet auch gute Foundations in der Drogerie, aber schlecht ist sie auf keinen Fall. 

1 Kommentar:

  1. Das klingt ja sehr spannend!

    Danke Dir für den tollen Bericht!

    Hab einen gemütlichen Abend!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen