Impressum

Sonntag, 8. Januar 2017

Rezension: Reborn von Katie Price

Hallo meine Lieben,

Ich war im Oktober auf das PenguinRandomHouse Bloggerevent eingeladen, aber dieses musste leider kurzfristig abgesagt werden. Als kleine "Entschädigung" haben wir Blogger dann die Goodie Bag + 3 Bücher unserer Wahl zugeschickt bekommen. Erstmal vielen lieben Dank dafür! :* Ein Buch, welches ich mir ausgesucht habe, war Reborn von Katie Price und dieses Buch möchte ich euch heute vorstellen.

Preis: 24,49€ als gebundene Ausgabe

Klappentext:
"But only now is she ready to tell her story.

After finding love with Kieran, Katie thought she had found the man of her dreams and that happy-ever-after was possible after all. But she soon finds that being in the perfect relationship isn't easy. 

From her turbulent marriage, her difficult pregnancy and birth to her beautiful baby Bunny, to her time in the Big Brother House, and the continued challenges of looking after her disabled son, Katie finally lifts the lid on the trails and tribulations of the past few years. 

Written with the fierce honesty and humour we've come to love, she tells us how she's carried on despite the heartbreak in her life, coming out the other side reborn and ready for whatever life throws at her while remaining positive, strong, and throughout it all, true to herself and her family." (Quelle: Amazon)



Ich muss gestehen, dass mir Katie Price oft eine Spur "too much" ist und sie oft aufgesetzt und künstlich wirkt. Alles wirkt total inszeniert. Trotzdem hat mich das Buch angesprochen, da ich gehofft hatte einen kleinen Teil "Echtheit" zu finden und ich konnte ihn finden. Das Buch ist gut geschrieben und leicht verständlich. Besonders gut haben mir die Bilderreihen gefallen, wo man ihren Familienalltag sehen kann, den man nun mal nicht "verschönern" kann. Ich hatte einen tiefen Einblick in ihr Inneres und fand das Buch - wie gesagt - wirklich gut. Hätte ich nicht erwartet. Nur die Namen ihrer Kinder (Princess und Bunny? Really?) stören mich etwas und da finde ich sie dann wieder zu aufgesetzt und halt einfach "too much". Aber das ist ja Geschmackssache.

Was haltet ihr von Katie Price?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen