Samstag, 1. Juli 2017

Rezension: Plötzlich Banshee von Nina MacKay

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

Heute möchte ich euch das Buch "Plötzlich Banshee" von Nina MacKay vorstellen. Das Buch habe ich zusammen mit meiner lieben Lena gelesen, also schaut auf jeden Fall auch bei ihr vorbei, wenn ihr wissen wollt, wie sie es fand!

Preis: 15€ als Taschenbuch

Klappentext:
"Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?" (Quelle: Amazon)



Achtung: Könnte Spoiler enthalten.

Ich habe in letzter Zeit wirklich wieder meine Liebe zu Fantasy Romanen zurückgewonnen. Es gab eine Zeit, da habe ich ausschließlich Fantasy gelesen, bin dann auf Thriller umgestiegen und jetzt bin ich wieder total auf der Fantasy Spur. Und dieser Roman hat mich absolut nicht enttäuscht. Ich liebe es, wenn die Welt von Feen, Elfen und anderen Geschöpfen in unserer Zeit spielt und normale Menschen mit diesen in Kontakt kommen. Sowas liebe ich wirklich abgöttisch. 

Der Roman selbst hat mich von Anfang gepackt. Es ist ein Mix aus Krimi/Thriller und Fantasy - genau mein Ding. Ich kann mich auch wirklich wunderbar in die Hauptperson hineinversetzen, nur, dass ich mich am Ende für einen anderen Kerl entschieden hätte, weil ihrer geht mir gewaltig auf die Nerven - so ein Trottel! :D 

Ca. bei 2/4 des Buches habe ich richtig angefangen mitzufiebern und habe angestrengt überlegt, wer von den bisher aufgetauchten Personen, der Bösewicht ist, andere magische Wesen tötet und das Ende der Welt möchte. Am Ende war es wirklich eine Überraschung. 

Alles in allem ein unheimlich gut gelungener Roman, den ich euch nur ans Herz legen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen