WERBUNG

Dieser Blog hat einen werbenden Charakter, da er sich direkt und in allen Einzelheiten mit Produkten aus dem Makeup und Pflege Bereich beschäftigt und zu einem Kauf animieren könnte.

Samstag, 30. Dezember 2017

XL Aufgebraucht November + Dezember

Hallo meine Lieben,

Es ist mal wieder soweit und ich möchte euch meinen letzten Müll aus diesem Jahr präsentieren! Ich musste wirklich etwas schmunzeln, als ich das eben geschrieben habe und gleichzeitig denke ich mir: puhh es ist schon wieder soweit und ein neues Jahr - ein neues Kapitel - startet. Aber das große Geheule kommt noch in meinem Jahrrückblick, weswegen ich euch damit nicht hier belästigen möchte, denn ihr seid ja schließlich wegen dem Müll gekommen :D 

Dieser Blogpost beinhaltet meinen Müll von November und Dezember, da ich gefühlt im November kaum etwas geleert habe (für meine Verhältnisse) und ich dachte, dass es sich nur richtig lohnt, wenn ich beides zusammenschmeiße. 

Beginnen wir mal mit November:



Gesichtspflege + Masken:

Man könnte mich fleißig in diesem Bereich nennen, muss man aber nicht, wenn man sich genauer anguckt, wie groß die Produkte waren, denn ich habe mal wieder sehr viele Travelgrößen aufgebraucht. 

Zum Beispiel von Dermalogica einmal den daily microfoliant (liebe ich über alles, habe ich ja noch als große Größe zuhause) und die Dermalogica stress positive eye lift Augenpflege. Wie gesagt das Peeling liebe ich und habe ich auch noch da und die Augenpflege war solide, aber für mich nicht zwangsläufig ein Nachkaufprodukt, da ich die Augenpflege von Nu Skin besser finde.

Apropos Nu Skin - da ist mein geliebter Exfoliant Scrub leergegangen. Aber ich habe keinen Grund traurig zu sein, denn ich habe ihn auch noch zuhause. Warum ich ihn liebe? Er riecht einfach so sagenhaft gut nach Zahnpasta, erfrischt und kühlt das Gesicht und die Haut sieht nach dem Peeling einfach nur sagenhaft gleichmäßig aus. Große Liebe!

Von Dr. Rimpler (ich verlinke euch meine Hautpflegeroutine mal hier) habe ich gleich 3 Produkte aufgebraucht: das Sensitive Tonic, das Sensitive Cleansing Gel und das intensive med Konzentrat. Wie ich die Produkte gefunden habe, könnt ihr in meinem Blogpost zu Dr. Rimpler nachlesen. 

Abgeschminkt bzw. Swatches entfernt habe ich diesen Monat mit den Balea Mizellenreinigungstüchern (für Swatches okay, fürs Gesicht richtig schlecht), den Nivea Creme Pflege Reinigungstüchern (Abschminken verläuft schleppend, aber das Gefühl hinterher ist wirklich klasse, dennoch kein Nachkaufprodukt) und mit dem Sothys Fluide demaquillant yeux et levres Eye & Lip Makeup removing fluid (war solide). 

Dann habe ich endlich auch mal das Instanatural Hyaluronic Acid Serum aufgebraucht, was gefühlt schon ewig bei mir rumfliegt. Ich fand es okay, aber es war nicht so der Bringer, als dass ich sagen würde, dass es ein Must Have in meiner Routine wäre. 

Zwei Tuchmasken mussten diesen Monat auch dran glauben: die Koniveo Hydra Heaven Second Skin Face Mask (kann ich noch nicht so viel zu sagen, da habe ich tatsächlich mal das Gefühl, dass ich eine weitere Packung verwenden muss, um eine Meinung zu haben) und die Leaders Collagen Lifting Mask, die ich unfassbar gut fand, da sie richtig schön nass war und meiner Haut einen tollen Glow und ein super Hautgefühl verpasst hat. 

Und noch eine Maske aus der Tube ist auch leer: Saluterra Lifting Expressmaske - hat meiner Haut weder etwas Gutes, noch was Schlechtes getan. Hab einfach keinen Effekt verspürt. 

Unter der Dusche und in der Badewanne:

Mein Freund und ich sind ganz ganz große Fans von den Waltz 7 Shower Spa Aroma Tabs! Besonders in der Geruchrichtung Minze. Werden definitiv nachgekauft und wir können uns kein besseres Duscherlebnis vorstellen als mit diesen Tabs. 

Gebadet habe ich mit dem "believe in unicorns" Badesalz - leider kein Geruch und auch sonst kein wirklicher Effekt. Schade!

Haarpflege:

Im Bereich der Haare wurde einmal das Balea Jeden Tag Shampoo "Schwungvoll" (nichts besonderes), die Isana Effektiv-Kur Oil Care (auch nicht wirklich etwas besonderes) und der ipacei Hair Activator geleert. Ich würde mir nichts außer den Hair Activator nachkaufen - mein Ergebnis mit ihm findet ihr übrigens auf meinem Instagram Account - vorbeischauen lohnt sich. 

Dekorative Kosmetik:

In dem Bereich habe ich tatsächlich so einiges leer bekommen, was ich nicht gedacht hätte! Fangen wir mal mit dem Primer an: der Rival de Loop Hydro Primer ist wirklich mein allerliebster Primer und schafft es wirklich meine Haut mit so viel Feuchtigkeit zu versorgen, dass ich jede Foundation (egal wie viel Coverage) tragen kann, ohne dass sie cakey aussieht. Ganz große Liebe!

Die Nu Skin Advance Liquid Finish Foundation ist meine liebste Foundation aktuell und ich möchte sie auch nicht mehr missen - natürlich habe ich davon schon ein Backup zuhause. 

Den Kat von D Concealer habe ich geliebt, dann gehasst und am Ende wieder geliebt. Wieso kann ich nicht sagen, aber ich behalte ihn mit guten Erinnerungen im Gedächtnis. Würde ich ihn aber nachkaufen? Wahrscheinlich nicht, denn ich finde den von Catrice viel besser (und auch günstiger) und ich wollte schon immer mal den Tarte Shape Tape ausprobieren.

Die p2 upper + lower lash line Mascara würde ich euch auf jeden auch ans Herz legen, da sie die unteren Wimpern so schön definiert und für mich die einzige Mascara aus der Drogerie ist, die das ordentlich hinbekommt. Dickes Lob an p2 an dieser Stelle.

Im Dezember:



Gesichtspflege & Abschminkprodukte:

Beginnen möchte ich mal mit meinen Abschminkprodukten von diesem Monat: die bebe Young Reinigungstücher finde ich wirklich gut, sie sind genau richtig nass und nehmen gut mein Makeup ab, allerdings finde ich die von Alterra mit Aloe Vera viel besser. Die von Alterra riechen super gut und man muss nicht ganz so viel rubbeln, wie mit denen von bebe. Ich weiß - Reinigungstücher sind wegen dem Rubbeln schlecht für die Haut, aber manchmal hat man ja leider kein fließendes Wasser in der Nähe oder man braucht sie für Swatches :) 

Den Maybelline Augen-Makeup-Entferner fand ich richtig grottig. Hat kaum etwas abbekommen (zumindest ist er immer übelst an meinem Gel Eyeliner gescheitert) und durch das Öl war eben das gesamte Gesicht ölig und schmierig. Definitiv kein Nachkaufprodukt.

Dann habe ich diesen Monat zwei Gesichtscremes aufgebraucht, die mich beide sehr überzeugen konnten und welche ich mir auch nachkaufen würde: Dermatrend AR Hydratant Anti Redness Creme und die Saluterra Feuchtigkeitscreme. Beide haben meiner Haut wirklich unheimlich gut getan.

Zur Gesichtsreinigung habe ich diesen Monat den Rodial Stem Cell Cleanser verwendet. War okay, aber hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen. Man kann ihn auch als Maske verwenden, aber das habe ich tatsächlich nicht ausprobiert. 

Masken:

Ganz überrascht war ich, als ich eben gesehen habe, wie viele Masken ich diesen Monat verwendet und aufgebraucht habe. 

Die größte Überraschung war es, dass ich eine ganze Tube der Dr. Rimpler Special Teint Perfect Maske aufgebraucht habe. Die mochte ich auch wirklich gerne und der Geruch war sagenhaft! Ein bisschen nach Apfel, aber nie zu viel. Eine wirklich gute klärende Absorptionsmaske. 

Ihr wisst sicherlich auch, dass ich ein unheimlicher Fan von Tuchmasken bin und da habe ich auch diesen Monat einige verwendet:
1. Bio Vegane Skinfood Cranberry (sagenhaft!)
2. Facial Sheet Mask Relax & Take A Selfie (sehr gut!)
3. The Beauty Mask Company Strahlkraft (hat etwas an meinem Kinn gebrannt, daher eher keine Empfehlung)
4. The Beauty Mask Company Feuchtigkeits-Boost (sagenhaft!)
5. Koniveo Hydra Heaven (sehr gute Hydrogel Maske)
6. The Beauty Mask Company Detox (gut)
7. The Beauty Mask Company Beruhigung & Entspannung (gut)
8. Facial Mask #unicornglow (habe ich irgendwie mehr erwartet von)
9. Tonymoly I'm Real Tomato Mask (hat mich auch nicht wirklich überzeugen können)
10. Black Eye Anti-Wrinkle Mask (sagenhaft!)

Eigentlich kenne ich nur sehr gut, gut-okay und schlecht bei Masken, aber diesen Monat hatte ich welche dabei, wo ich nicht so genau wusste, was mich gestört hat. Vielleicht war der Hype oder Preis so hoch, dass ich etwas anderes erwartet hatte? Wie gesagt, ich kann es nicht genau bestimmen woran es lag, aber 2 Masken waren irgendwie nicht ganz so mein Ding. 

Neben den gefühlt 1000 Gesichtsmasken habe ich auch noch eine Finger Maske (war echt ganz süß, aber auch super unprkatisch und schwer anzuziehen) und eine Lippenmaske (bringt der Scheiß eigentlich irgendwas? Fand ich nur ekelhaft!) aufgebraucht.

Unter der Dusche und in der Badewanne:

Also für mich steht fest, dass ich die Balea Badekugeln nie nie nie nie wieder verwenden werde. Ja, sie riechen gut, aber sie hinterlassen so ein Geschmiere in der Badewanne, dass es echt ekelhaft ist und man schrubben muss bis zum Umfallen. Nein, danke. 

Die Nivea In-Dusch Bodymilk kaufen mein Freund und ich uns immer in großen Packs bei Amazon nach. Eine meiner liebsten Bodylotions und endlich eine, die mein Freund bei seiner schlimmen Haut auch mal verwendet. 

Das Barnängen Duschgel war okay, aber nicht wirklich so überzeugend, als dass ich es nachkaufen müsste. 

Für die Haare:

Da habe ich einmal von Herbal Essences die Clearly Naked 0% Spülung aufgebraucht (hatte wirklich null Effekt bei mir, keine weichen Haare, nada), mein geliebtes ipacei Haarwachstumsserum (Vorher-Nachher Bilder findet ihr immer mal wieder auf meinem Instagram Account), das Colab Dry Shampoo (ich mag das von batiste einfach lieber, da das von Colab fast gar keinen Effekt hat und die Haare immer noch etwas fettig aussehen, egal wie viel man verwendet) und meine Haartönung von L'Oreal in der Farbe 316 Dunklekirsche (klar, dass ich die immer nachkaufe :D ). 

Random Stuff:

- Wunderfrollein Eau de Toilette "Essenz des Glücks" (mega geiler Winterduft, leicht herb, nach Zimt und Kamin - mega!)
- essential garden Parfüm "flowers of eden" (okay, aber kein Nachkaufprodukt)
- treaclemoon marshmallow heaven Handcreme (mag ich sehr sehr gerne, würde ich nachkaufen)
- Catherine Body Touch Schaumhandwaschseife (Gimmick, braucht man nicht wirklich)

Puhhhh, das wars! Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr sie noch gerne in den Kommentaren stellen!

Liebe Grüße,
eure Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen