WERBUNG

Dieser Blog hat einen werbenden Charakter, da er sich direkt und in allen Einzelheiten mit Produkten aus dem Makeup und Pflege Bereich beschäftigt und zu einem Kauf animieren könnte.

Donnerstag, 15. Februar 2018

Rezension: December Park von Ronald Malfi

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

Heute möchte ich euch das Buch "December Park" von Ronald Malfi vorstellen. Auch wenn der Titel ein englisches Buch vermuten lässt, ist es aber tatsächlich auf deutsch! Keine Angst!

Preis: 14,99€ als Taschenbuch

Klappentext:
"Im Herbst 1993 wird das beschauliche Städtchen Harting Farms vom Verschwinden mehrerer Kinder erschüttert. Zunächst denken die Bewohner noch an Ausreißer – bis in dem großen, gespenstischen December Park die erste Leiche eines Mädchens gefunden wird. Die Zeitungen sprechen vom Entführer als Piper – als Rattenfänger, wie in der Sage der Brüder Grimm –, weil er gekommen ist, um die Kinder wegzulocken. Doch in den Schulgängen flüstern die Kinder noch viel düsterere Namen.

Angelo Mazzone und seine Freunde entdecken eine Verbindung zu dem toten Mädchen und nehmen die Verfolgung des Mörders auf. Die fünf Jugendlichen schwören sich, der Schreckensherrschaft des Pipers ein Ende zu setzen. Doch was als mutiges Versprechen beginnt, entpuppt sich nicht nur als Odyssee in die Düsternis ihrer Heimatstadt und deren Bewohner, sondern auch als Selbsterfahrungstrip. In der Dämmerung sind auf den Straßen von Harting Farms alle verdächtig, und jeder der Jungs könnte das nächste Opfer des Pipers sein.

Dieser Coming-of-Age-Thriller ist Ronald Malfis persönlichster Roman, sein Magnum Opus, in das auch eigene Kindheitserinnerungen mit einflossen. Vergleiche zu Stephen Kings Es und zu Dan Simmons’ Sommer der Nacht drängen sich auf, December Park ist jedoch frei von übernatürlichen Elementen, dennoch nicht minder schaurig." (Quelle: Amazon)


Die Aufmachung des Thrillers hat mich total an Stranger Things erinnert - zwar ohne die Parallelwelt, aber die Charaktere, die Zeit, die Beschreibung der Stadt und des Verhaltens der Personen. Im Grund geht es darum, dass Kinder verschwinden und die Polizei keinerlei Spur hat, bis eine kleine Gruppe Jungs sich dem Fall annimmt. Kinderbuch? Keinesfalls! Es ist spannend die Gedankengänge zu verfolgen, mit den Kindern die gruseligsten Situationen einzutauchen und sich vor allem Gedanken darum zu machen, welche Rolle der mysteriöse Adrian spielt, der neu in die Clique aufgenommen wurde. Insgesamt ein super Thriller mit einem sehr überraschenden Ende, was man so nicht kommen gesehen hat. 

Lest ihr gerne Thriller?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen