WERBUNG

Dieser Blog hat einen werbenden Charakter, da er sich direkt und in allen Einzelheiten mit Produkten aus dem Makeup und Pflege Bereich beschäftigt und zu einem Kauf animieren könnte.

Freitag, 31. Mai 2019

Beauty Favoriten Mai 2019 | Natasha Denona, Avon, Nature Box & Lush

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

Heute möchte ich euch meine Favoriten aus dem Monat Mai zeigen! Viele sind es wieder nicht, aber dafür absolut geliebte Produkte, die ich fast täglich in Gebrauch hatte und sie daher wert sind in das Rennen um meine Jahresfavoriten (die ich aus meinen Monatsfavoriten wähle) geschickt zu werden. 


Unter der Dusche habe ich mich jedes Mal auf das Benutzen von dem Lush Duschgel "Dirty Springwash" gefreut. Für mich riecht das Duschgel einfach total nach einem Lush Store und ich liebe es, wie es nach dem Duschen meine komplette Wohnung erfüllt. Und auch die Nature Box Mandel-Öl Spülung macht mich einfach nur glücklich. Meine Haare sind so weich und glänzend, sind nicht mehr ein Vogelnest und sehen noch Tage später super gepflegt aus. Das schafft bei meinen Haaren wirklich nur noch das Produkt, alle anderen Spülungen, Haarmasken und Conditioner können eigentlich in die Tonne. Wenn ihr also auf der Suche nach einem Haarprodukt seid, was euren Haaren wirklich hilft, dann nehmt das bei eurem nächsten Drogeriebesuch mit!

Liebe auf den ersten Blick waren für mich die Natasha Denona Bloom Palette und der Avon Lippenstift in der Farbe Au Naturale. Nach dem ersten Mal verwenden, wollte ich sie schon nicht mehr in meiner Sammlung missen und habe sie seitdem nur noch verwendet. Beide Produkte schreien einfach Frühling für mich. 

Welche Produkte habt ihr diesen Monat für euch entdeckt?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Donnerstag, 30. Mai 2019

Aufgebraucht im Mai | Bio Vegane Skinfood, No Planet B, Vichy, p2, Ogx uvm.

Hallo meine Lieben,

dieses Mal hatte ich, muss ich gestehen, gar keine Lust den Aufgebraucht Blogpost zu schreiben? Wieso? Weil meine Schublade wirklich übergequollen ist und ich dachte, dass ich locker 2 Stunden nur an Mini-Reviews sitzen werde. Meine Motivation ist echt flöten gegangen. Nutzt aber nichts und ich muss mich doch ransetzen und schwupps sah es gar nicht mehr so schlimm aus, denn es sind einige wirklich große Produkte dabei, die natürlich auch dementsprechend viel Platz weggenommen haben. Dennoch ist wirklich einiges dabei und ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen!

Wie immer habe ich alle Produkte in Kategorien unterteilt, sodass ihr direkt zu eurer Wunschkategorie springen könnt.



Gesichtspflege:

In dieser Kategorie habe ich ein paar Produkte, um die ich definitiv trauern werde und zwar sind das die Bio Vegane Skinfood Produkte. Ich hatte die Möglichkeit meine Haut auf dem Bio Vegane Skinfood Stand auf der Glow in Stuttgart analysieren zu lassen und habe dann auf meinen Hauttyp abgestimmte Produkte erhalten. Nun habe ich das Bio Acai Waschgel (wirklich sehr angenehm) und meinen heißgeliebten Bio Papaya Toner aufgebraucht. Vor allem den Toner werde ich vermissen, da er meine Haut wirklich super ebenmäßig (durch die AHA Säure) gemacht hat und zudem roch er noch sagenhaft. Also hier muss ich wirklich ein Tränchen verdrücken, wenn ich gleich zum Müll gehen werde. Meine komplette Bio Vegane Skinfood Hautpflegeroutine findet ihr übrigens hier.

Aber auch den Toner von Dear, Klairs mochte ich sehr gerne, da er einfach mal etwas komplett anderes war. Er ist sehr viel dickflüssiger als normale Toner und spendet unfassbar viel Feuchtigkeit während der Anwendung - aber er heißt ja auch Supple Preperation Facial Toner für ein Moisturizing Skin Care Program. Falls ihr also trockene Haut habt, dann kann ich euch den Toner nur ans Herz legen. 

Dann hatte ich noch eine kleine Probe von dem Sephora Charcoal Exfoliating Wipe. Wenn etwas wirklich die Haut peelt und ebenmäßig macht, dann das Tuch! Ich hatte es wirklich schon einige Male als kleines Pröbchen und ich denke es wird wirklich Zeit, dass ich mal die größe Größe kaufe. 

Nicht ganz so ein Fan war ich von der Vichy Slow Age Gesichtscreme. Versteht mich nicht falsch, die Pflegewirkung war wirklich super, aber der Geruch (durch den Lichtschutzfaktor). Fürchterlich! Und immer immer immer ist mir die Creme irgendwie in den Mund gelangt bzw. ich konnte sie schmecken und das war so unangenehm. 

Masken:

Diesen Monat habe ich super viele koreanische Tuchmasken für euch getestet und ein kleines Ranking aufgestellt - aber mehr verrate ich nicht! Sollte euch der Test interessieren, verlinke ich euch gerne hier meinen Blogpost.

Neben den ganzen Tuchmasken darf natürlich auch eine "klassische" Maske nicht fehlen. Ich habe diesen Monat sehr gerne die Pandora Maske von Happy Skin ausprobiert. Dabei handelt es sich um ein Pulver, welches man mit Wasser zu einer dickflüssigen Maske anrührt. Und die Marke ist übrigens eine Naturkosmetik-Marke - besser gehts nicht oder? Falls euch Happy Skin interessiert, verlinke ich euch hier auch gerne meine Marken Vorstellung.

Unter der Dusche:

Und in dieser Kategorie finden sich die Trümmer-Produkte, die mir meine Motivation für diesen Blogpost etwas geklaut haben und ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich tatsächlich durch sie durch bin. Wovon ich rede? Ich habe 2 750ml M.Asam Duschgele aufgebraucht, natürlich nicht in diesem Monat versteht sich. Einmal das Chai Latte Duschgel (Winter Edition) und die Mandelblüte Dusche (um den Herbst 2018 rum). Beides wirklich tolle Produkte, die super lange anhalten und daher den Preis definitiv gerecht werden. 

Auch noch leer geworden ist das No Planet B Duschgel mit Bio-Minze und Baby Apfel, welches mein Freund (genauso wie die Nivea Aloe Vera In Dusch Bodymilk) gerne mitbenutzt. Ich finde es riecht einfach unheimlich frisch und wir verwenden es gerne. Wird auf jeden Fall wieder nachgekauft!

Nicht ganz so ein Fan bin ich von den neuen Wirkduschen von Kneipp. Diese riechen leider kaum unter der Dusche und das ist nicht ganz mein Fall. Für mich darf es wirklich gerne etwas intensiver sein. Ich bin auf jeden Fall nicht traurig, dass ich Mandarine & Vetiver aufgebraucht habe und auch der anderen Version, die ich davon besitze, geht es langsam an den Kragen. 

Wenn das Duschgel nicht stark genug riecht, habe ich noch einen Tipp für euch: Waltz7 Duschbomben. Super intensiv, super angenehm und auf jeden Fall einen Blick am Samstag auf meinen Blog wert ;) Da berichte ich euch dann ausführlich über die tollen Teilchen. 

Für die Haare:

Mein Ansatz war mal wieder dringend fällig und so habe ich mir die Haare wieder mit meiner gewohnten Color Me Haarfarbe in Schwarzbraun nachgefärbt. Die kaufe ich wirklich immer nach. 

Auch gerne verwendet habe ich das Guhl Glow Like Shampoo. Es hat seinen Job solide erledigt und roch wirklich gut. Leider handelt es sich dabei um eine Limited Edition und ich weiß nicht, ob man sie noch in der Drogerie finden kann. 

Überhaupt nichtv überzeugt bin ich von dem OGX Argan Oil of Morocco Conditioner. Nicht nur, dass die Verpackung der reinste Horror ist, sondern auch die Pflegewirkung ist so gut wie nicht vorhanden und dafür nehmen sie auch noch eine Menge Geld. No thank you.

Noch schlimmer als den Ogx Conditioner fand ich die Ikoo Thermal Treatment Warp Mask. Es handelt sich damit um eine Repair Mask, die man 25 Minuten einwirken lassen soll. Die Maske selbst befindet sich in einer Haube, die man über die Zeit tragen soll. Nicht nur, dass mir die Haube viel zu groß ist und der Klettverschluss kaputt war, nein, es war auch nicht genug Produkt für meine kompletten Haare vorhanden. Nie wieder! Da gehe ich lieber zurück zu meiner Loreal Steam Mask. 

Makeup:

In diesem Bereich habe ich diesen Monat nicht wirklich viel vorzuweisen, aber dafür einen riesen Erfolg erzielt! Ich habe endlich endlich endlich nach sehr sehr langer Zeit den Golden Rose Illuminating Primer aufgebraucht. Den fand ich wirklich sehr gut - toller Effekt, lange Haltbarkeit und und und. Es wurde aber leider wirklich dringend Zeit, dass er mal leer wurde. 

Außerdem habe ich den p2 Pro Beauty Pore Filter + matte Primer aufgebraucht, der ein Dupe zu dem Tatcha Primer sein soll. Ich fand ihn leider für meine Haut nicht geeignet, er ist rumgerutscht und hat sich abgepeelt. Ein Glück, dass er jetzt leer ist. 

Und zu guter Letzt noch die Ditamora Eyelashes im Style D1, welche ich gerne für auffällige Looks getragen habe. Sie sind wirklich schön, aber nachkaufen würde ich sie nicht, da ich nur noch selten dazu komme, so lange und auffällige Wimpern zu tragen.

Random Stuff:

- Isana Milde Seife Meeres Luft (Toller Duft, trocknet die Hände nicht aus, alles super!)
- Sol de Janeiro Coco Cabana Cream (GEIL GEIL GEIL, so ein toller Duft nach Parlinen....ach ein Traum!)
- No Planet B Bodymilk Bio-Löwenzahn, Bio-Haferextrakt und Bio-Sonnenblumen (roch toll nach Marzipan, fettet jedoch stark)

Habt ihr auch so viel in diesem Monat aufgebraucht?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Mittwoch, 29. Mai 2019

XL 354,26€ Beauty Haul Mai 2019 | Natasha Denona, Catrice, Jeffree Star, Mac uvm.

Hallo meine Lieben,

eigentlich habe ich gedacht, dass der Monat Mai ein sehr ruhiger Monat werden wird und sich mein Geldbeutel vielleicht etwas erholen kann...und dann haut Nabla seine neue Palette raus, Natasha Denona hat eine neue Teint Palette rausgebracht (und die Alte musste ich dann natürlich auch noch haben) und und und. Sagen wir so: es kam anders als erwartet. Und dann dachte ich so Mitte Mai, ach im Juni wird es dann sicherlich ruhiger. Nö, auch da habe ich schon ein paar Releases in meinen Kalender eingetragen. Life happens, you know :D

Beginnen wir aber erstmal mit den Drogerie Produkten und da habe ich es diesen Monat bei Catrice knallen lassen:


Catrice hat diesen Monat eine komplette Limited Edition bestehend nur aus Setting Sprays (je 6,99€) rausgebracht. Wahnsinn oder? Da ich bekanntlich die Catrice Setting Sprays über alles liebe, mussten natürlich ALLE mit. Ja, alle. Und wenn ich schon mal dabei war, habe ich mir auch noch den Catrice HD Concealer (4,49€) in einer Farbe heller mitgenommen, da ich mich damals etwas in der Farbe vergriffen habe. Übrigens findet ihr hier schon meine Review zu den Setting Sprays.

Und wenn man schon mal in der Drogerie war, dann kann man auch noch eine Balea Seife (0,55€) und 2 Rasierer-Packs von Gilette (je 1,65€) mitnehmen. Die waren aber kein Foto wert :D

Insgesamt lag mein Drogerie-Einkauf in diesem Monat bei 57,27€. Wenn ich das reflektieren muss, würde ich sagen, dass ich nicht alle Setting Sprays gebraucht hätte. Einsicht ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung!

Machen wir weiter mit Highend:


Zu Beginn des Monats ist dann auch endlich mein Beautybay Paket mit dem neuen Jeffree Star Concealer (24€) und dem Setting Powder (24€) eingetrudelt. Der Concealer war ganz klar ein Verpackungsopfer-Kauf und das Setting Powder soll nach Zuckerwatte riechen. Mehr muss ich nicht sagen oder?

Auch eeeendlich eingetrudelt ist bei mir das Patrick Star Major Glow Highlighting Mist (44€). Ich sags euch...das war ein Drama, bis ich das Produkt endlich in meinen Händen hielt. Erst ging die Weiterleitung nicht, dann musste ich ewig rummachen, bis ich mein Geld zurückbekommen habe und und und. Dann habe ich es bei einem anderen Shop bestellt und der hat auch Ewigkeiten gebraucht, bis er es dann zu mir geliefert hat. Aber jetzt habe ich es endlich und freue mich schon sehr darauf es auszuprobieren. 

Mac x Aladdin - erst hatte ich einen riesigen Einkauf geplant, denn ich wollte Bronzer, Highlighter und Palette habe. Mir wurde aber dann von dem Highlighter und der Palette abgeraten und so durfte nur der Bronzer (33€) mit. Bisher liegt er auch noch unbenutzt rum, aber ich freue mich drauf ihn bald mal zu verwenden!

Wie ihr vielleicht wisst, bestellt mein Freund monatlich bei Lush und dieses Mal habe ich mir den Highlighter in der Farbe Lark (14,99€) miteingepackt. Um die Dinger laufe ich schon länger herum und endlich habe ich es mal gewagt. Mir gefällt der Swatch bisher auch echt gut und ich kann es kaum abwarten ihn mal richtig auszuführen. 

Natasha, Natasha, Natasha....immer mehr verliebe ich mich in die Produkte von Natasha Denona und ich möchte am liebsten gleich alles kaufen. Aber Contenance, Nadine, Contenance! Daher durfte nur die neue Tan Palette (59€) mit und Dank Instagram auch noch ihre Vorgängerin, die Bloom (59€). Beides wunderschöne Teint Paletten, die ich nicht mehr missen möchte. 

Und mein letzter Einkauf für den Monat Mai war die neue Nabla Palette (39€). I saw it, I like it, I want it, I bought it. Mehr sag ich dazu nicht :D

Insgesamt im Bereich Highend sind also 296,99€ über den Tisch gewandert. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bisher keinen Kauf bereut habe oder mir gedacht habe, ob das wirklich sein muss. Mein Herz hat alle Produkte begehrt :D

Mein Beauty Haul für den Mai geträgt insgesamt 354,26€.

Wie viel habt ihr diesen Monat für Beauty ausgegeben?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Montag, 27. Mai 2019

Kostbare und natürliche ALGENkosmetik | Meine Hautpflegeroutine mit Salted

WERBUNG

Hallo meine Lieben,


Algenkosmetik ist mir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht untergekommen oder habt ihr schon mal von den Produkten von Salted gehört gehabt? Wie ihr wisst, finde ich alles Neue und für mich bisher unbekannte, gerade in der Hautpflege, immer super spannend und daher habe ich 3 Salted. Produkte für euch in den letzten Wochen ausführlich getestet. 

Um folgende Produkte wird es heute gehen:
- Girls Gotta Glow Algae Hyaluronic Serum = 19,99€
- Scrub me Salty Algae Face Scrub = 29,99€
- Deep Sea Miracle Elixir Porcelain Skin Effekt = 19,99€

Die Produkte könnt ihr hier online shoppen.

Mit meinem Code "LYVZ30" könnt ihr zusätzlich noch 30% auf euren Einkauf bei Salted sparen

Was soll das Serum bewirken?
- Wertvolle Hyaluronsäure hat eine hautstraffende und glättende Wirkung auf deine Haut
- Hyaluronsäure gleicht den Wasserhaushalt deiner Haut aus und liefert positive Langzeiteffekte  
- Panthenol wirkt feuchtigkeitsspendend, hautberuhigend und regenerierend 

Was ist das Besondere am Peeling?
- Die wertvolle Gracilaria-Alge wirkt wie ein Schutzschild gegen Austrocknung
- Verbesserung der Barrierefunktion deiner Haut
- Revitalisierend und remineralisierend
- Natürliches Peeling aus Mais, kein Mikroplastik
- Enthält natürliches Meersalz
- Entfernt sanft die oberste Hautschicht
- Hinterlässt einen glatten und ebenmäßigen Teint
- Glutenfrei
- GMO frei
- Halal und Kosher konform

Was kann das Elixir?
- Enthält den hochwertigen Extrakt der grünen Mikroalge  
- Porzellan-Skin 
- Bekämpft Pigment- und Hautunebenheiten
- Wirksam gegen geschwollene Augen, Augenringe und Hautrötungen
- Wirksam gegen Dehnungstreifen
- Proteinreicher Wirkstoff 
- Feuchtigkeitsspendend
- Sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild 

Alle Produkte sind vegan und tierversuchsfrei & enthalten kein Mikropalstik und sind ohne Parabene.

Falls euch die Inhaltsstoffe interessieren, verlinke ich euch hier gerne die Codecheckseiten:
- Hyaluron Serum (Das Serum ist am wenigsten bedenklich laut Codecheck)


Beginnen möchte ich gerne mit dem Hyaluron Serum. Das Serum ist wirklich ein klassisches Hayluron Serum: durchsichtige Konsistenz, während des Auftrags wird das Serum flüssig, neutraler Geruch. Hyaluron Seren sind für mich tatsächlich fast alle gleich und ich kann hier weder einen besseren noch einen schlechteren Effekt feststellen im Vergleich zu anderen Hyaluron Seren auf dem Markt. Das Einzige, was hervorsticht, ist natürlich die wahnsinnig schöne Verpackung von Salted. Alle Produkte haben einen tollen Produkt Namen und sehen sehr ansprechend aus. Das Hyaluron Serum ist, wie gesagt, ein sehr solides, feuchtigkeitspendendes Serum.


Die wirklich besonderen Produkte, die in meinen Augen für Salted stehen, sind das Srub und das Elixir. Beide Produkte liebe ich über alles und kann sie euch nur ans Herz legen.

Das Gesichtspeeling hat eine grünlich-mintige Farbe, riecht super angenehm (kann den Geruch allerdings gar nicht genau beschreiben) und hat eine Wackelpuddig-artige Konsistenz. Es enthält darüber hinaus sehr grobe Peelingkörner, die aber meine Haut nicht reizen (sind nicht spitz!), sondern sich eher wie diese kleinen Massagebälle anfühlen, die man sich über die Haut rollen kann. Wirklich wahnsinnig angenehm! Die Haut hinterher ist sehr mit Feuchtigkeit versorgt und ich habe fast das Gefühl, dass meine Haut hinterher keine Pflege mehr benötigt. Wirklich ein unfassbar angenehmes Peeling, welches ich nicht mehr in meiner Routine missen möchte. 

Bevor ich euch mehr zu dem Elixir erzähle, müssen wir erstmal klären, was Porcelain Skin überhaupt ist - ich musste bevor ich mich für das Elixir entschieden habe, auch erstmal etwas Recherche betreiben. 

Was ist Porcelain Skin?
Ganz wichtig ist natürlich, dass man Porcelain Skin nicht mit dem Hautton Porcelain gleichsetzt. Es geht nicht um einen Bleaching Effekt oder sonstige Hautaufhellende Produkte, wie es sie zum Beispiel in asiatischen Ländern gibt. Porcelain Skin beschreibt einen Hauttypen, der keine Hautunreinheiten hat, einen ebenmäßigen Teint und einem smoothen Aussehen. Es hat also überhaupt nichts dem Hautton zu tun und kann von jedem erreicht werden.

Nachdem wir das kurz geklärt haben, möchte ich euch nun von dem Elixir berichten und haltet euch fest - es hält was es verspricht. Ein Elixir ist - zur Erklärung - immer sehr viel hochwertiger als ein normales Serum und gerade die Koreaner schwören auf diese Art von Produkten, da sie schlichtweg höher dosiert sind als normale Seren. Die Koreaner schichten auch gerne ihre Elixire, um eine bessere Wirkung zu erzielen. Dafür müssen diese Produkte allerdings sehr flüssig sein und schnell einziehen, um diese Art der Hautpflege zu ermöglichen (deswegen geht das mit den wenigsten, deutschen Seren). Das Elixir von Salted lässt das auf jeden Fall zu. Es hat eine sehr flüssige Konsistenz, welche super schnell einzieht, wahnsinnig gut riecht und die Haut mit einem Wisch sehr viel ebenmäßiger erscheinen lässt. In der Zeit, wo ich es verwendet habe, hatte ich keinerlei Pickel und meine Haut hat nur so geglowed! Wirklich ein wahnsinnig gutes Ergebnis und das für so wenig Geld (im Vergleich sind Elixire immer sehr sehr teuer, ich hatte mal eins von Nu Skin welches 180€ kostet). Ich kann es euch nur ans Herz legen! 

Habt ihr schon mal von den Produkten von Salted gehört?

Liebe Grüße,
eure Nadine 

Samstag, 25. Mai 2019

BeautyBigBang iMagic 16 Color Eyeshadow Palette | Review, Swatch & Makeup Look

WERBUNG

Hallo meine Lieben,


heute möchte ich euch die Beautybigbang iMagic 16 Color Eyeshadow Palette vorstellen. Es handelt sich dabei um eine wundervolle Lidschatten Palette mit einer wahnsinnigen Qualität und tollen matten sowie schimmernden/metallischen Tönen. Natürlich habe ich in diesem Post auch wieder einen Makeup Look für euch. 

Preislich liegt die Palette bei 9,99$ über Beautybigbang. Ihr findet sie zum Beispiel über die Suche mit der Produkt-ID U0346-1C. 


Wie der Name der Palette es schon sagt, besteht sie aus insgesamt 16 Farben, davon sind 4 metallische Töne, 2 schimmernde Töne und 10 matte Töne. 

Auf die schimmernden Töne gebe ich ehrlich gesagt nicht viel. Sie sind okay, aber hauen mich nicht komplett vom Hocker. Die matten Töne sind dagegen bombastisch gut pigmentiert, lassen sich aber mit einem leichten Händchen gut auf dem Auge verblenden und vor allem der schwarze matte Ton hat es in sich. Die metallischen Töne sind aber DIE TÖNE, weswegen ich euch die Palette nur empfehlen kann. Die Töne sind so butterzart, das hatte ich so noch in keiner Palette. Ich musste beim Swatchen aufpassen, dass ich nicht die Farbe "Bubble" komplett aus dem Pan gequetscht habe. Die sind wirklich top top top! Geswatcht kommen sie überhaupt nicht so schön aus, wie sie dann auf dem Auge performen.


Mein Makeup Look zu der Palette ist gezielt nur mit 2 Farben geschminkt worden. Ich wollte euch einfach mal das wunderschöne Schwarz präsentieren:


Wie findet ihr die Palette? Ist sie etwas für euch?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Freitag, 24. Mai 2019

Avon Get The Chocolate Nude Look Collection | Swatches & Review

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch die wundervolle Avon "Get The Chocolate Nude Look" Collection vorstellen. Sie besteht aus insgesamt 4 Nagellack-Farben und 6 neuen Perfectly Matte Lippenstifen - alle zum Thema Nude & Chocolate. 



Die vier Nagellacke sind in trendigen Nude-Tönen gehalten und für jeden Typ ist eine Farbe dabei - egal ob es mehr ins bräunliche, peachige oder doch rosige gehen soll:

- Dark Chocolate
- Caramel
- Café
- Chocolate Raspberry
(von links nach rechts)

Die Nagellacke trocknen relativ schnell an und halten bei meinen Gelnägeln 1-2 Wochen, das entspricht in etwa 2-3 Tagen bei normalen Nägeln. Das Pinselchen ist eher auf der dünnen Seite. Lediglich von der Farbe Dark Chocolate bin ich etwas enttäuscht, denn vom Namen her hätte ich sie mir dunkler vorgestellt.

Mein persönlicher Favorit ist Chocolate Raspberry:



Die Lippenstifte sind wirklich alle ein absoluter Traum! Sie haben ein Velvet Finish (nicht nach dem Namen komplett matt), denn sie sind eher auf der cremigen Seite und haben einen leichten Sheen. Dadurch sind sie aber sehr viel angenehmer zu tragen und trocknen die Lippen über den Tag hinweg nicht aus. Auch das Nachtragen stellt kein Problem dar - einfach drüber und die Farbe ist wieder voll da.

Sie riechen leider nicht nach Schokolade, dafür aber süßlich und fast wie Zuckerwatte. Aber keine Angst - der Geruch bleibt nicht auf den Lippen hängen und man bemerkt ihn nur beim Auftrag.

Was ich aber bisher nicht ganz verstanden habe: Wieso sind die zwei helleren Töne unten silber und die anderen pink? Das Rätsel bleibt ungelöst.


Die Farben von oben nach unten:
- Blush
- Au Naturale
- Divine Twig
- Toast
- Lush Cocoa
- Nude Suede

Mein persönlicher Favorit: Au Natureale - ein wunderschönes Peach-Nude


Insgesamt eine wirklich wunderschöne Collection ganz nach meinem Geschmack! Nude geht einfach immer und kann auch jeder im Alltag gebrauchen.

Und nachdem ich mich so ausführlich mit der Collection beschäftigt habe, muss natürlich auch ein Stückchen Schokolade sein, oder?


Liebe Grüße,
eure Nadine

Donnerstag, 23. Mai 2019

XL Tuchmasken Test - Welche kann ich empfehlen? | POW Korean Concept

WERBUNG

Hallo meine Lieben,


heute habe ich einen großen Tuchmasken-Test für euch. Ich habe einige Masken getestet, die ihr bei POW Korean Concept kaufen könnt - von Rose, Aloe Vera, Hydrating oder Schneckenschleim ist alles mit dabei. Wie ihr wisst, bin ich ein großer Tuchmasken-Fan und immer noch auf der Suche nach DER perfekten Tuchmaske für mich. Ob sie dieses Mal dabei war?

Folgende Masken habe ich getestet:
- Benton Aloe Vera Soothing Mask = 2,55€
- Benton Snail Bee High Content Mask Pack = 2,55€
- Cosrx One Step Moisture Up Kit = 3,40€
- Etude House Therapy Air Mask #Damask Rose = 2€
- Dear, klairs Midnight Blue Calming Sheet Mask = 3,40€

Außerdem habe ich auch noch die Etude House Collagen Eye Patches (1€) getestet.


Falls euch die Inhaltsstoffe zu den Tuchmasken interessieren, verlinke ich euch jeweils Codecheck zu den Produkten:
(Zu der Cosrx Maske kann ich euch kein Codecheck verlinken, da das Produkt aus 3 verschiedenen Schritten und somit aus 3 verschiedenen Inhaltsstoff-Paketen besteht. Ihr findet aber die Inhaltsstoffe bei POW Korean Concept auf der Seite)


Anfangen möchte ich mit den beiden Benton Masken. Beide fand ich wirklich toll, würde aber, wenn man mich nach meinem Favoriten fragen würde, für die Snail (Schneckenschleim) Maske entscheiden. Die Aloe Vera Maske ist wirklich gut (riecht nach nichts, hat tolle Inhaltsstoffe, die Passform ist auch super und hat einen kühlenden Effekt), versteht mich nicht falsch, aber die Snail Maske hatte bei mir einen größeren Effekt. Nach kurzer Einwirkzeit der Snail Maske (die übrigens mega gut riecht!) habe ich schon einen straffenden Effekt verspürt. Gerade im Augenbereich war meine Haut super glatt und wie nach hinten gezogen. Wenn man wirklich mit Falten zu kämpfen hat, dann sollte man sich die Maske auf jeden Fall mal angucken. Der einzige Nachteil der Snail Maske: bei mir hat sie sehr komisch im Mund bereich gesessen und hat somit nicht die optimalste Passform für mein Gesicht.

Weitergehts mit Etude House: Da habe ich einmal die Eye Patches ausprobiert und die Rosen Maske. Beides hat mich wirklich überrascht. Wieso? Ich kann Eye Patches eigentlich nie etwas abgewinnen und in meinen Augen bringen Augenpads auch nie etwas und Rose mag ich eigentlich auch nicht. Beide Produkte haben mir aber sehr gut gefallen. Die Eye Patches sind auch keine - wie wir sie in Deutschland kennen - Gel-Patches, sondern auch aus Tuchmasken-Stoff. Sie waren super angenehm unter dem Auge und hatten einen langanhaltenden Frische-Effekt. Kommen wir zur Rosen-Maske - ich hasse Rosen-Geruch über alles, aber diese hier riecht überhaupt nicht nach Rose (nicht mal blumig!). Sie riecht einfach nur super angenehm. Außerdem ist die Maske wirklich hauchdünn und passt sich damit einfach super der eigenen Gesichtsform an. Der Effekt hinterher gefällt mir auch unheimlich gut. Wenn ich nur noch eine Tuchmaske verwenden dürfte, dann wäre es definitiv diese hier. 

Die Dear, Klairs Maske hatte ich euch bereits in einem seperaten Blogpost zu der Midnight Blue Reihe von Dear, Klairs vorgestellt. Diesen verlinke ich euch gerne hier, falls ihr euch für die Maske interessiert. 

Die letzte Maske, die ich euch vorstellen möchte, ist eigentlich keine wirkliche Maske an sich, sondern ein All-In-One Travel Paket. Ihr bekommt in dem Tütchen einen Cleanser, Pads getränkt mit Toner und dann kommt erst die Schneckenschleim Maske. Es ist also eine 3 Steps Anwendung. Zuerst wäscht man sich das Gesicht mit dem Cleanser (welcher nach einer Mischung aus Minze und Schwimmbad riecht und genau für eine Anwendung reicht), danach entnimmt man die zwei Wattepads mit dem Toner, welcher wirklich sehr feuchtigkeitsspendend ist und einen direkten Frische Kick gibt und anschließend verwendet man die Schneckenschleim Tuchmaske. Diese ist genauso wie die Benton Tuchmaske sehr angenehm auf der Haut und man spürt auch hier direkt einen straffenden Effekt. Nur finde ich, dass die von Benton besser riecht. Aber insgesamt bin ich auch mit der Maske von Cosrx sehr zufrieden.

Welche ist eigentlich eure liebste Tuchmaske?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Mittwoch, 22. Mai 2019

How I mix my Foundation | BeautyBigBang

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

heute habe ich nur einen ganz kurzen und schnellen Tipp-Blogpost! Ich möchte euch heute DAS Tool vorstellen, auf dem ich meine Foundations mixe. Ich finde es einfach so stylisch und schön, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte. 


Ohne große Umschweife: Es handelt sich um diese wunderschöne Glas-Batt-Platte. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen (auch als normale Platte, muss ja nicht immer ein Blatt sein) auf BeautyBigBang. Eine Seite der Palette ist etwas rauer (für Schmuck etc, damit die Dinge nicht runter rutschen) und eine glatte Oberfläche. Ich persönlich nutze die glatte Oberfläche zum Mixen meiner Foundations, entweder für die richtige Farbe oder um etwas Liquid Highlighter zu einer sonst matten Foundation dazuzugeben. Man kann es dadurch besser dosieren! Durch die glatte Oberfläche, lässt sich die Platte auf der Seite auch ideal reinigen. 

Was kostet der Spaß? Für 3,29€ findet ihr das Produkt unter der Artikelnummer U7486-1C über Beautybigbang


Benutzt ihr auch eine Glasplatte zum Mixen eurer Foundations?

Liebe Grüße,
eure Nadine


Dienstag, 21. Mai 2019

Südkoreanische Hautpflege | Bellflower Seren im Test

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

vor etwas längerer Zeit hat mich ein kleines Hautpflege-Paket aus Südkorea erreicht, was mich unheimlich gefreut hat. Nachdem ich koreanischer Gesichtspflege immer mehr Beachtung auf meinem Instagram Account geschenkt habe, ist auch die Marke Bellflower auf mich aufmerksam geworden. Bellflower habt ihr sicherlich, wenn ihr auch so skincare-verrückt seid wie ich, sicherlich schon einmal auf diesen wunderschönen Skincare Flatlays oder in anderen Badezimmer-Posts gesehen. Ja, es sind die wunderschönen Seren, die alle eine andere Farbe haben. 

Ich durfte nun zwei Seren für euch testen: Das Lila-Blaue Azulene Daily Calming Serum und das pinke Hibiscus Anti-Aging Serum. Insgesamt führt Bellflower 5 verschiedene Seren: Azulene, Hibiscus, Coconut (für Feuchtigkeit), Idebenone (Brightning) und Heartleaf Houttuynia (Treatment). Während Azulene, Hibiscus und Idebenone je ca. 24€ kosten, so kostet Coconut 20€ und Heartleaf Houttuynia 28€. Bestellen könnt ihr die Seren im Bellflower Online-Shop. Es hat bei mir ca. 3-4 Wochen gedauert bis die zwei Seren angekommen sind. Sie gehen aber ohne Probleme durch den Zoll.

"We provide the most intensive and trustworthy skincare solutions with naturalism according to your skin troubles - dryness, trouble, oil-water balance, wrinkles, brightness"

Was ist das Besondere an Bellflower?
- natürliche Inhaltsstoffe nach dem EWG Safety Grade
- Ohne Parfümstoffe
- Ohne Farbstoffe (besonders das hat mich - wie ihr gleich sehen könnt, besonders überrascht)
- Lieber wenige Inhaltsstoffe, die auch wirken, statt eine lange Liste mit unnötigen Inhaltsstoffen

Was ist das Besondere an dem Hibiscus Serum?
- Hibiscus beinhaltet sehr viel Vitamin C und Citric Acid, was Pigmentstörungen und Pickel entgegenwirkt, außerdem enthält Hibiscus Collagen, welches die Haut elastischer und strahlender erscheinen lässt
- Jüngeres, ebenmäßigeres und frischeres Aussehen
- Ebenfalls sind Inhaltsstoffe enthalten, welche Falten entgegenwirken und die Haut jünger erscheinen lassen

Was ist das Besondere an dem Azulene Serum?
- Azulene enthält viele antioxidantische Stoffe (extrahiert aus Kamillen-Öl)
- Anti-Aging Effect
- reduziert Juckreiz
- kann die Heilung von Wunden fördern

Das Hibiscus Serum kann man morgens und abends auftragen, das Azulene Serum ist nur für den Abend gedacht.

Falls euch die Inhaltsstoffe genauer interessieren, verlinke ich euch gerne die jeweiligen Codecheck Seiten:



Beide Seren sind wirklich sehr sehr leicht und super flüssig. Wenn man sie verteilt, dann ziehen sie schnell ein und lassen das für koreanische Seren typische Schichten von Produkten zu. Das bedeutet, dass wenn ihr unter verschiedenen Hautproblemen leidet und ihr euch für ein Serum entscheiden könnt, ihr mehrere Seren in eure Hautpflegeroutine integrieren könnt. Zum Beispiel könnt ihr abends erst das Hibiscus Serum auftragen und anschließend noch das Azulene-Serum. Product Layering wie man so schön sagt! 

Beide Seren haben auch exakt die Farbe, die man durch das Milchglas sehen kann - es ist also nicht der Flakon, sondern wirklich das Produkt, welches die schöne Farbe hat. Das Design ist also wirklich 1A - schlicht, aber dennoch ein Hingucker.

Dennoch muss ich ehrlich zu euch sein: ich sehe keinen Unterschied zwischen den beiden Seren. Sie spenden beide meiner Haut Feuchtigkeit und ich hatte, seit ich sie in Benutzung habe, auch keine Ausschläge mehr im Gesicht und meine Haut sieht generell sehr ebenmäßig aus. Aber das war sie eben auch schon vorher. Das Gute ist: Die Seren haben meine Haut nicht verschlechtert, sondern sie auf dem selben Level wie vorher gehalten, aber großartig mehr habe ich nicht festgestellt. Kleinere Fältchen, die auch ich schon habe, wurden nicht verringert (aber welches Produkt kann das auch schon). Ich würde generell natürlich nicht sagen, dass die Seren schlecht sind oder gar keinen Effekt haben, aber ich denke auch, dass sich meine Haut zu dem jetztigen Zeitpunkt kaum noch verbessern kann und das nicht alleine wegen den Bellflower Seren!



Was sagt ihr zu koreanischer Hautpflege? Ist das etwas für euch?

Liebe Grüße,
eure Nadine

Montag, 20. Mai 2019

Beautypress Bloggerevent Frühling/Sommer 2019 - alle News auf einem Blick!

WERBUNG

Hallo meine Lieben,


zweimal im Jahr findet das tolle Beautypress Bloggerevent statt, auf dem man viele tolle Neuheiten meist schon vor dem offiziellen Release entdecken kann. Das Event für den Frühling/Sommer 2019 fand letztes Wochenende im Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen statt, was für mich natürlich nur ein Katzensprung entfernt war. 

Es war auch wieder für alles gesorgt: tolles Essen (vor allem der Nachtisch!), viele verschiedene kalte Getränke und viele super Marken, die ich euch gleich einzeln vorstellen werde.


Welche Marken waren dabei?
- Stock Diamond
- Keralock
- Abercrombie & Fitch (via The Noble Beauty)
- Gehwol
- Asambeauty
- Dr. Grandel
- Arabesque
- Phyris
- Balance Alpine
- Louis Widmer
- Bloom Beauty Essence
- miraDry
- Luvos
- Bioxsine

Es sind also viele neue Marken dabei gewesen, die ich noch nicht kannte, aber auch ein paar alte Gesichter vom letzten Beautypress Event in Köln. Meinen Blogpost zu dem Event in Köln verlinke ich euch gerne auch nochmal hier, falls er euch ebenfalls interessieren sollte.

Ohne weitere Umschweife geht es los mit den einzelnen Marken und deren Neuheiten:

Stockdiamond & Balance Alpine



Wieso ich beide Marken zusammenfasse? Das ist ganz einfach! Ihr könnt euch von beiden Marken im Stock Resort in Tirol verwöhnen lassen. Dabei handelt es sich um ein 5 Sterne Wellness Hotel in Finkenberg, welches zum Einen die Marke Balance Alpine im Spa verwendet (und natürlich auch verkauft) und zum Anderen eine Eigenmarke "Stock Diamond" besitzt. Das Hotel ist wirklich ein riesen Komplex mit Schwimmbad und einem tollen Blick auf die Berge. Ich weiß auf jeden Fall schon mal, wo unser nächster Urlaub hingehen wird. 

Keralock:


Keralock hat auf dem Beautypress Event ihre Neuheit vorgestellt: easy change. Easy Change ist eine schnelle Variante der Farbauffrischung. Die Haare wäscht man mit dem Easy Change Shampoo, danach trägt man die Coloration auf und lässt sie 3-5 Minuten einwirken, spült sie dann aus und anschließend versiegelt man alles mit dem Conditioner. Man kann jedoch nicht heller gehen mit der Easy Change Coloration - nur dunkler oder gleich. Leider gibt es in der Reihe kein Schwarz, weswegen ich nur das Shampoo und den Conditioner ausprobieren kann. Die zwei Produkte kann man aber auch super ohne die Coloration verwenden. 

Natürlich waren auch ein paar bekannte Produkte wieder mit dabei: Color Hairspray und das Ansatzspray. 


Abercrombie & Fitch:




Abercrombie & Fitch (via The Noble Beauty, einem Parfüm Retailer) war mit seinen zwei neuen Düften, die es ab Ende Juni erst zu kaufen geben wird, vertreten. Beide Düfte haben mir wirklich unheimlich gut gefallen. Der Damenduft riecht sehr fruchtig frisch mit Orange, Birne und Cranberry. Auch der Herrenduft ist unheimlich frisch und nicht zu schwer. Beides wirklich perfekte Düfte für den Sommer. 


Gehwol:


Gehwol, eine Fußpflege-Firma, die man ausschließlich in Apotheken und Fußpflege-Instituten kaufen kann, hat dieses Mal ihre Med Reihe mit auf das Event gebracht. Diese ist zwar nicht neu, wurde jedoch noch nie auf einem Bloggerevent vorgestellt.

Außerdem gibt es ab Juni einen neuen Fußpflegeschaum von Gehwol. Dieser riecht ähnlich wie das Fußpeeling von Gehwol und zieht wirklich unfassbar schnell ein. Die Samples werden jedoch erst im Juni für die Presse rausgegeben - ihr müsst euch also noch auf meinen Bericht etwas gedulden. Es war jedoch dennoch spannend eine Neuheit mal kurz antesten zu können.



Asambeauty



Asambeauty hat seine neue M.Asam Vino Rose Reihe vorgestellt, welche es jetzt neu im Rossmann zu kaufen geben wird. Die Reihe ist speziell für Haut ab 25 Jahren geeignet und umfasst eine Augencreme, einen Mizellenreinigungsschaum, einer Gelmaske, einer Tages- und Nachtcreme und meinem persönlichen Favoriten: den Sofort Haut Optimierer. Letzteres kann man auch als Primer verwenden, denn er füllt die Poren auf und zaubert einen wunderschönen ebenmäßigen Teint. 

Generell eine super spannende Reihe, die es sich mal lohnt im Rossmann näher anzuschauen. 


Dr. Grandel:





Von Dr. Grandel gibt es genau 3 Neuheiten:
1. Einen Sonnenschutz für die Handtasche mit praktischen Pumpspender (endlich auch mal ein Sonnenschutz, der nicht nach Sonnenmilch duftet, sondern wirklich schön leicht und angenehm)
2. Eine Travelbox für Beauty Glas-Ampullen, damit diese auf Reisen nicht zerbrechen
3. Zwei Neuheiten in der BeautyGen Serie...

...und diese zwei Neuheiten sind wirklich sehr spannend und auch die Eyecatcher auf den Bildern. Wir haben zum Einen die BeautyGen Renew Caps (38 Caps für eine Verjüngung und Glättung der Haut) und zum Anderen die BeautyGen Renew III3 Creme (rich; verjüngt und nährt). Beide Produkte kommen wieder in dem wunderschönen Holodesign der BeautyGen Reihe. 


Arabesque:


Arabesque war die einzige Makeup-Marke, die auf dem Beautypress Event vertreten war und auch hier gab es wieder einige spannende Neuheiten zu entdecken. Arabesque kam jetzt mit neuen Augenbrauenprodukten auf den Markt und gleich mit zwei unterschiedlichen Formulierungen - einmal in Flitzstiftform und einmal in normaler Holzstift-Variante. So ist wirklich für jeden etwas dabei.

Natürlich gibt es auch eine blumige neue Frühlingscollection von Arabesque! Diese enthält:
- Glow Powder in Roségold (9,50€)
- Blush in Rosa (8,50€)
- Eyeliner in Anthrazit (waterproof, 8,90€)
- zwei Nagellacken in Dunkelrubin und Mandarine (je 8,90€)
- zwei Lipglossen in Mandarine und Karminrot (je 12,90€)
- zwei Perfect Color Lippenstiften in Hummer und Beere (je 14,90€)
- 4 Mono-Lidschatten in Beigebraun Matte, Blassbraun, Silbergrau und Grau (je 5,90€)


Phyris:


Bei Phyris wurden uns drei Neuheiten präsentiert:
1. Hydro Active Hyaluron Sensation Handcreme
2. See Change Bodylotion
3. See Change V-Contour

Generell ist natürlich Phyris eher etwas für sehr reife Haut, daher kann ich euch persönlich nicht viel zu der Marke erzählen. Interessant fand ich jedoch das V-Contour Produkt. Dieses trägt man sich auf Dekoletté und Hals auf und streicht es dann nach hinten oben. Damit hängt die Haut im Kinn und Halsbereich nach der Anwendung nicht so und mans sieht gleich viel jünger aus. Das ist definitiv ein Produkt, welches ich mal meiner Mama weiterleiten werde!

Louis Widmer




Louis Widmer hatte unter anderem die lilane Anti-Aging Serie dabei, aber was mich viel mehr getriggert hat, sind deren Parfüme, die ich bisher nicht auf dem Radar hatte. Es gibt sie in 3 Ausführungen:
1. L'Eau de Peau Eau Fraiche (frischer, blumiger Duft mit einem Einschlag in Richtung Citrus)
2. L'Eau de Peau Eau Douceuer (blumig-holzig und pudriger Duft)
3. L'Eau de Peau Parfum Elixir (moschusartiger, blumiger Duft)

Mir haben alle drei Düfte unheimlich zugesagt, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich Nummer 2 wählen.

Alle Parfüme sind komplett ohne Allergene und erzeugen dadurch keine Kopfschmerzen und sind für alle super erträglich.


Bloom Beauty Essence


Bloom Beauty Essence ist glaube ich mit einer der Marken, die man ausschließlich über Instagram kennt. Es handelt sich dabei um ein natürliches "Beauty Food", welche für Schönheit aus dem Inneren steht. Es handelt sich - einfach gesagt - um Beauty Pillen für morgens und abends, welche den Hautalterungsprozess, Stress, belastenden Umwelteinflüssen und UV-Strahlung entgegenwirken soll. Gezielt wird mit den Pillen die Hautzellerneuerung angeregt und damit für Hautfeuchtigkeit und Straffung gesorgt.

Neu von Bloom Beauty Essence: Anti-Aging Gesichtsmaske (Limited Edition!).


Mirdry:


miraDry kommt aus dem ästhetischen Bereich - kurz gesagt den Schönheits-OPs. Mit Mikrowellen-Technik werden die Schweißdrüsen unter den Achseln zerstört, d.h. nach dem Eingriff schwitzt ihr dort nie wieder, stinkt dort auch nie wieder und ihr benötigt nie wieder Deos! Das Ganze kostet 1900€.

Luvos:



Bei Luvos konnte man einmal das komplette Sortiment bewundern und es gibt echt einziges! Ich habe mit Luvos immer die Heilerde zum Selbstanmischen verbunden, aber es gibt wirklich sehr viel mehr zu entdecken! Dieser Blogpost soll sich jedoch nur um die Neuheiten der jeweiligen Marken drehen (falls es welche gibt und es sich nicht um eine allgemeine Markenvorstellung handelt), daher freue ich mich euch ankündigen zu dürfen, dass es von Luvos nun auch Haut-Haare-Nägel Kapseln zum Einnehmen gibt. Diese unterstützen den Haarwachstum, den Wachstum eurer Nägel und sollen das Hautbild verfeinern. 

Toll fand ich jedoch die Idee einer personalisierten Heilerde Dose gegen Akne & die Möglichkeit ein Handbad am Luvos Stand nehmen zu können: 



Mein Handbad war mit Heilerde, schwarzem Tee und Rosmarin
Bioxine:



Bioxine ist eine Shampoo-Marke gegen Haarausfall und wird nur in der Apotheke verkauft. Insgesamt gibt es 4 verschiedene Produkte:
1. Bioxsine Classic
2. Bioxsine Forte
3. Bioxsine Women für langes Haar (Conditioner!)
4. Bioxsine gegen Schuppen

Das Besondere an den Produkten ist, dass sie natürlich wirken und ohne schädliche Chemikalien auskommen. Insbesondere Männer leiden unter Nebenwirkungen von sonstigen Anti-Haarausfall Produkten, die im schlimmsten Fall impotent machen können. Männern wird Bioxsine Forte empfohlen, Frauen genügt die klassische Variante (bei kürzerem Haar) und bei längerem Haar der Conditioner. Wenn man Schuppen hat findet man auch ein Mittelchen bei Bioxsine. Natürlich kann man die Produkte auch verwenden, wenn man keinen Haarausfall hat. Das bewirkt, dass die Haare kräftiger und voluminöser werden. 

Ich hoffe, euch hat die Vorstellung der verschiedenen Marken gefallen. Ist denn eine Neuheit für euch dabei? Welche soll ich euch in einem seperaten Blogpost nochmal genauer vorstellen?

Liebe Grüße,
eure Nadine